Nächste Heimspiele:

Trikotpartner

REWE Azhari OHG
Bahnhofstraße 91
56218 Mülheim-Kärlich

Premiumpartner

Förderer der Jugend

Hier finden Sie uns:

Servicebüro:

TV 05 Mülheim

Ringstr. 33
56218 Mülheim-Kärlich

Telefon: +49 2630 - 95 94 14

Fax:       +49 2630 - 95 95 15

eMail:    info@tvmuelheim-handball.de

 

Öffnungszeiten des Servicebüros:

Montag und Donnerstag 17°° bis 19°° Uhr 

 

 
Spielorte Heimspiele TV 05 Mülheim / JH Mülheim/Urmitz
Sporthalle im Schulzentrum
Im Judengäßchen
56218 Mülheim-Kärlich
Telefon: 02630 - 3593

JH Mülheim/Urmitz 

 

Peter-Häring-Halle

Hauptstr. 1

56220 Urmitz

 

Überschrift

Nach der Verabschiedung durch Marcus und Werner zeigte "Fröschi" in seinem letzten Spiel für den TV05 eine tolle Leistung

Þröstur Bjarkason verabschiedet sich mit einer bärenstarken Leistung vom TV 05 Mülheim

Im letzten Saisonspiel des TV 05 Mülheim besiegte der TV 05 Mülheim die Gäste vom TV Offenbach mit 25:22 (11:9) Toren. Dabei waren es vor allem 2 Akteure des TV die dem Spiel ihren Stempel aufdrückten. Zum einen zeigte Stephan Nauroth auf der Spielmacherposition sein bestes Saisonspiel, zum anderen verabschiedete sich „Fröschi“ Bjarkason mit einer tollen Leistung und 6 Toren nach 15 Jahren in Richtung seiner Heimat Island von den Fans in der Schulsporthalle.

Den besseren Start in die Partie hatte der Tabellenvierte aus der Pfalz. Bei den Mülheimern lief speziell im Angriff nichts zusammen. Reihenweise wurden glasklare Chancen liegen gelassen und man sah sich beim 4:8 stark an die letzten Heimspiele des TV erinnert. Trainer Hilmar Bjarnason änderte das System und plötzlich lief es besser für das Heimteam. Mit einem 5:0 Lauf drehte man das Spiel und konnte mit einer 11:9 Führung in die Halbzeitpause gehen.

Die zweiten 30 Minuten verlief dann ausgeglichen. Beide Mannschaften machten mit ihrer fairen Spielweise den beiden Schiedsrichterinnen Anja Bartmann und Sarah-Kristin Kull vom Rheinhessischen Handballverband wenige Probleme mit der Spielleitung. Beim 17:16 schafften die Pfälzer letztmals auf Tuchfühlung zum Tabellenneunten zu kommen. Spätestens beim 21:18 in Unterzahl, einem wunderbaren Dreher von Stephan Nauroth, war jedem in der Schulsporthalle klar, wer die Halle als Sieger verlassen wird.

Am Ende der langen Saison kann man bilanzieren, dass die meisten der gesetzten Ziele erreicht wurden. Klassenerhalt, einstelliger Tabellenplatz und bester Vertreter des HV Rheinland. Ende gut, alles gut? Leider nicht, denn kurzfristig ergab sich neben den beiden seit langem bekannten Abgängen Uwe Kleinschmidt und þröstur Bjarkason noch ein weiterer. Philipp Klapperich legt schweren Herzens eine Pause beim TV 05 Mülheim ein. Er sieht sich in der kommenden Saison nicht in der Lage, Studium, Job und Oberliga unter einen Hut zu bringen. Sollte es jedoch zu einem Engpass kommen, würde er versuchen dem TV zu helfen. Trainer, Mannschaft und Verantwortliche bedauern den Verlust, zeigen aber Verständnis für Philipps Endscheidung.

Es spielten: Pieper (Tor), Flöck (Tor), Zerwas (5/3), Helf (3), Räder (2), Klapperich, Nauroth (5), Hommen (n.e.), Bjarkason (6/1), Langen (2), Adams, Brandscheidt, Schwenzer (1), Exenberger (1).