Nächstes und letztes Heimspiel der Saison des  TV 05 Mülheim:

Bitte Termin vormerken!

Hier gehts zum Ticketshop

Trikotpartner

REWE Azhari OHG
Bahnhofstraße 91
56218 Mülheim-Kärlich

Premiumpartner

Hier finden Sie uns:

Servicebüro:

TV 05 Mülheim

Ringstr. 33
56218 Mülheim-Kärlich

Telefon: +49 2630 - 95 94 14

Fax:       +49 2630 - 95 95 15

eMail:    info@tvmuelheim-handball.de

 

Öffnungszeiten des Servicebüros:

Montag und Donnerstag 17°° bis 19°° Uhr 

 

 
Spielorte Heimspiele TV 05 Mülheim / JH Mülheim/Urmitz
Philipp-Heift-Halle
Im Judengäßchen
56218 Mülheim-Kärlich

JH Mülheim/Urmitz 

 

Peter-Häring-Halle

Hauptstr. 1

56220 Urmitz

 

B-Jugend qualifiziert sich souverän für die RPS-Oberliga

Die B-Jugend des JH Mülheim-Urmitz hat sich mit zwei Siegen aus zwei Spielen für die diesjährig verkürzte Oberligasaison qualifiziert.
Da aufgrund der Corona-Pandemie die vier an der RPS-Oberliga beteiligten Landesverbände entschieden haben, dass in der diesjährigen Oberligasaison nur acht anstelle von zehn Mannschaften an den Start gehen, hatte jeder Landesverband nur zwei Startplätze. Folgerichtig waren die Plätze umkämpfter als in den vergangenen Jahren.
Da leider nur drei Vereine, darunter u. a. der JH Mülheim-Urmitz, für die Oberliga gemeldet hatten, standen in der zweiten Septemberhälfte die beiden Qualifikationsspiele gegen den TV Bad Ems und die HSG Wittlich auf dem Programm.
Die Saisonvorbereitung konnte aufgrund der Pandemie nicht im selben Umfang wie in den letzten Jahren absolviert werden. Daher waren die Trainingseinheiten seit Beginn der Hallenöffnung umso wichtiger, um sich „optimal“ auf die beiden Spiele vorzubereiten. Da uns zum Ende der vergangenen Saison vier Spieler verlassen haben und zwei weitere Spieler mit in die A-Jugend gegangen sind, besteht die Mannschaft in diesem Jahr aus Spielern, die im letzten Jahr in der B2- bzw. in der C1-Jugend gespielt haben. Aus diesem Grund war für das Trainerteam Beuttenmüller/Helf das Ziel recht einfach zu bestimmen: für die Oberliga qualifizieren und dann schauen, was dort möglich ist. Vor allem gilt es, die Talente des 2005er-Jahrgangs langsam an die B-Jugend heranzuführen.
Am 20.07.2020 gastierten wir beim TV Bad Ems, eine Mannschaft, die in den vergangenen Jahren immer wieder probierte, sich für die Oberliga zu qualifizieren, der es jedoch bislang noch nicht gelang. Daher war bei den Gastgebern die Motivation besonders groß, erkannte man doch, dass die Chance in diesem Jahr größer war, sich für die Oberliga zu qualifizieren. Das Spiel in Bad Ems war geprägt von einer hohen Kampfbereitschaft beider Mannschaften, schönen Handball konnte man an diesem Tag nicht sehen, was sicherlich auch der fehlenden Spielpraxis beider Teams geschuldet war. Am Ende stand jedoch ein 28:24-Sieg für unsere Jungs zu Buche, der auch sehr verdient war. „Schlecht gespielt, aber trotzdem gewonnen!“, so lautete das Fazit von Trainer Lukas Beuttenmüller nach dem Spiel.
In Urmitz fand dann am Sonntag, 27.09.2020, das zweite und damit letzte Spiel der diesjährigen Qualifikation gegen die HSG Wittlich statt. Eine Leistungssteigerung im Vergleich zum Spiel eine Woche zuvor war schon erkennbar, jedoch machte man noch oft sehr leichtsinnige und unnötige Fehler, die Wittlich immer wieder über seine starken Außenspieler nutzte. Erst in Hälfte zwei setzte sich unsere Mannschaft durch ein gutes Zusammenspiel vom Gegner ab. Am Ende sprang ein hochverdienter 35:26-Sieg heraus, der die Qualifikation zur RPS-Oberliga bedeutete.
Nun gilt es bis zum Saisonstart Ende Oktober/Anfang November die Fehler und Ungenauigkeiten auszumerzen, um dann mit einem guten Gefühl in die Oberliga zu starten.
Trainer Lukas Beuttenüller nach der Qualifikation: „Unsere sehr junge Mannschaft hat in den beiden Spielen Charakter und eine sehr geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt. Die Mentalität der Jungs ist echt beeindruckend. Die Mannschaft hat das Potenzial, auch in der Oberliga für die ein oder andere Überraschung zu sorgen. Dafür werden wir in den nächsten Wochen weiter hart trainieren, um optimal vorbereitet zu sein. Gerade für unsere talentierten 2005er wird es eine lehrreiche Saison werden.“
Für den JH spielten: Fabian und Tim M. (beide Tor), David N., Leon, David W., Ben, Lukas, Levent, Sandro, Konstantin, Tim S., Aaron, Florian, Tim H. und Jona.

Der TV 05 Mülheim trauert um seinen Ehrenvorsitzenden Ewald Dähler.

Der 1924 geborene Ewald trat bereits im Alter von 10 Jahren als aktiver Jugendhandballer in den TV 05 ein. Bedingt durch den 2. Weltkrieg kam es dann zu einer Zwangspause, aber bereits 1946 begann dann die große Zeit des Feldhandballspielers Ewald Dähler. Als Spielführer erreichte er mit seinem Team gleich mehrere Rheinlandmeistertitel in den 50er Jahren. Auch im sich anschließenden Hallenhandball war er die Leitfigur der Mannschaft und wurde sowohl in der Saison 1954/55, wie auch 1955/56 erneut Rheinlandmeister.

Von 1952 bis 1956 war Ewald Geschäftsführer im TV und maßgeblich verantwortlich für die überaus erfolgreichen und deutschlandweit bekannten Rhein-Mosel-Handball-Turniere.

Von 56-58 zeichnete Ewald als Trainer der 1. Feldhandballmannschaft verantwortlich. 1959 erfolgte die Wahl zum Spielwart der gesamten Handballabteilung. In den Jahren 63-65 begleitete er zusätzlich das Amt des Schriftführers.

Folgerichtig wurde Ewald Dähler 1966 mit großer Mehrheit zum 1. Vorsitzenden des TV 05 Mülheim gewählt. Dieses Amt übte er mit großem Engagement 14 Jahre aus. Zum Abschluss seiner Amtszeit wurde Ewald von der Mitgliederversammlung zum Ehrenmitglied ernannt und erhielt die höchste Auszeichnung des Vereines, die Ehrennadel mit Brillanten.

In der 1983 gegründeten Seniorensportgruppe war Ewald dann lange Jahre als Übungsleiter aktiv. Zur gleichen Zeit war er auch Abteilungsleiter der erfolgreichen Seniorentanzabteilung.

Am 07.04.2000 wurde Ewald Dähler von der Mitgliedsversammlung einstimmig zum Ehrenvorsitzenden des TV 05 Mülheim gewählt.

2014 feierte Ewald nicht nur seinen 90. Geburtstag, sondern auch seine 80jährige Mitgliedschaft im TV 05. Bis zuletzt war er gern gesehener Gast bei den Heimspielen der Handballer des TV 05 und hatte „seinen“ Stuhl immer in der obersten Reihe, um das Spiel genau beobachten zu können. Selbst bei Auswärtsspielen war der Ehrenvorsitzender immer der Erste, dem das Ergebnis telefonisch übermittelt wurde.

Ewald Dähler hinterlässt beim TV 05 Mülheim eine große Lücke, welche nur sehr schwer zu füllen sein wird. Er wird immer einen ehrenvollen Platz in unserem Verein einnehmen.