Unterstützt die Jugend

Das nächste Heimspiel des TV 05 Mülheim:

Trikotpartner

REWE Azhari OHG
Bahnhofstraße 91
56218 Mülheim-Kärlich

Premiumpartner

Hier finden Sie uns:

Servicebüro:

TV 05 Mülheim

Ringstr. 33
56218 Mülheim-Kärlich

Telefon: +49 2630 - 95 94 14

Fax:       +49 2630 - 95 95 15

eMail:    info@tvmuelheim-handball.de

 

Öffnungszeiten des Servicebüros:

Montag und Donnerstag 17°° bis 19°° Uhr 

 

 
Spielorte Heimspiele TV 05 Mülheim / JH Mülheim/Urmitz
Sporthalle im Schulzentrum
Im Judengäßchen
56218 Mülheim-Kärlich
Telefon: 02630 - 3593

JH Mülheim/Urmitz 

 

Peter-Häring-Halle

Hauptstr. 1

56220 Urmitz

 

Spiele am kommenden Wochenende:

Heimspiele:  TV 05 Mülheim : SF Budenheim Sonntag 18:00 Schulsporthalle
  A JH Mülheim/Urmitz : JSG Illtal Sonntag 15:45 Schulsporthalle
  B1 JH Mülheim/Urmitz : JSG Hunsrück Freitag 18:45 Schulsporthalle
  C1 JH Mülheim/Urmitz : SG Merzig/Brotdorf Sonntag 13:45 Schulsporthalle
  D2 JH Mülheim/Urmitz : TV Bad Ems Sonntag 12:00 Schulsporthalle
Auswärtsspiele: JSG Trier/Igel : B2 JH Mülheim/Urmitz Samstag 14:45 Igel

Ergebnisse vom Wochenende

Heimspiele: C2 JH Mülheim/Urmitz : HV Vallendar 15:20 (7:10)  
  D1 JH Mülheim/Urmitz : TV Bad Ems 28:16 (14:7)  
  E JH Mülheim/Urmitz : GW Mendig 11:22 (7:11)  
Auswärtsspiele: SV 64 Zweibrücken : TV 05 Mülheim 30:25 (13:9)  
  SF Budenheim : A JH Mülheim/Urmitz 23:18 (12:10)  
  HSG Römerwall : D2 JH Mülheim/Urmitz 20:6 (13:0)  

Unterstützt den TV 05 Mülheim bei der REWE-Aktion „Scheine für Vereine“

Die Firma Rewe führt bis zum 15.12. die Aktion „Scheine für Vereine“ durch. Sammelt bitte alle fleißig beim Einkauf diese Scheine und stiftet sie dem TV 05 Mülheim. Gerne könnt ihr die Scheine auch zur Geschäftsstelle bringen, oder einfach in den Briefkasten des TV 05 Mülheim einwerfen

Die Volksbank   RheinAhrEifel   sponsert   dem   TV   05   Mülheim neue Poloshirts

Einmal mehr zeigte die Volksbank RheinAhrEifel ihre Verbundenheit mit den heimischen Vereinen. Das Bankinstitut sponserte dem TV 05 Mülheim vor der Saison neue Poloshirts. Die Shirts nutzt der Verein für die Spieler, Trainer und Betreuer der 1. Mannschaft, die so ein gutes Bild bei ihren Auftritten im Rahmen der Oberliga abgeben.

Spielberichte der Saison 2019/2020

Nach über einem Jahr Pause kommt Lucas Freimuth immer besser in Form und erzielte sieben Tore!

Die SF Budenheim ist am Sonntag zu Gast beim TV 05 Mülheim

Am kommenden Sonntag um 18:00 Uhr ist mit den Sportfreunden Budenheim ein weiteres Spitzenteam der Handball-Oberliga zu Gast in der Mülheim-Kärlicher Schulsporthalle. Dabei rechnen sich die Hausherren mit dem wiedererstarkten Kader durchaus eine Chance aus, dem Tabellendritten Paroli bieten zu können.

Im Spiel beim verlustpunktfreien Spitzenreiter SV 64 Zweibrücken konnten die Mannen von Trainer Hilmar Bjarnason den Tabellenprimus nur bedingt ärgern. Ohne Julian Vogt und Ahmed Abdulla Kadhem fehlten einmal mehr die Alternativen im Rückraum der Rheinländer. Nach dem 2:2 setzten sich die Rosenstädter mit ihrem schnellen und sicheren Spiel kontinuierlich ab und in der 25 Minute stand es bereits 11:5 für die Hausherren. Zu diesem Zeitpunkt musste man mit einem Debakel für den TV 05 rechnen. Aber einmal mehr bewiesen die Gäste Moral und ließen sich nicht kampflos niedermachen. Bis zum Pausenpfiff verkürzte man den Rückstand auf 13.9.

Zu Beginn der zweiten 30 Minuten vergrößerte der Tabellenführer den Vorsprung wieder. Nun war es vor allem Lucas Freimuth, der sich nach seiner verletzungsbedingten einjährigen Zwangspause immer mehr seiner alten Form nähert und mit seinen Toren aus dem Rückraum den TV 05 im Spiel hielt. Am Ende waren es sieben Treffer die Lucas zur 25:30 Niederlage beisteuerte. Im Trainergespräch nach dem Spiel gab SV Trainer Stefan Bullacher offen zu, dass das Spiel Mitte der zweiten Hälfte auf der Kippe stand und er froh ist, die beiden Punkte eingefahren zu haben.

Im Spiel am kommenden Wochenende hoffen die Verantwortlichen des TV 05 Mülheim darauf, dass sich das Lazarett weiter reduziert. Zwischenzeitlich ist auch Luka Jurisic wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen und hofft auf einen Einsatz gegen Budenheim.

In Zweibrücken spielten: Zelter, Winkel, Stromberg (alle Tor), Hommen (1), Freimuth (7), Dahmen (1), Rieder (3), Langen (2), Backes (2), Lütkemeier (2), Schwenzer (4/3), Mittmann (3).

Rechtsaußen Martin Langen steuerte zum Sieg gegen die HSG Kastellaun/Simmern vier Tore bei

Der TV 05 Mülheim entscheidet das Derby gegen die HSG Kastellaun/Simmern für sich!

Das erste Oberligaderby zweier Mannschaften aus dem Handballverband Rheinland der Saison 2019/2020 hat der TV 05 Mülheim für sich entschieden. Im Spiel gegen die Gäste von der HSG Kastellaun/Simmern setzten sich die Hausherren am Ende verdient mit 31:26 (14:11) durch. Dabei stand das Spiel lange Zeit auf Messers Schneide. Bis zum 10:10 verlief die Partie im Gleichschritt. Der TV erlaubte es den Hunsrückern allerdings nie in Führung zu gehen. In den letzten Minuten von Halbzeit eins setzte sich dann der TV 05 auf 14:11 ab, was allerdings in keinster Weise eine Vorentscheidung bedeutete.

Bis zur 37. Minute setzte man sich dann auf 19:15 ab, leistete sich dann aber eine Schwächephase welche die Gäste gnadenlos ausnutzten und zum 19:19 ausglichen. Trainer Hilmar Bjarnason hatte genau vor dieser Situation gewarnt. „Das Spiel sollte bis zur 45. Minute entschieden sein, ansonsten wird es ganz schwer für uns“ so seine Worte vor dem Match. Seine Spieler zeigten aber eine tolle Moral und erzielten durch Schwenzer, Hommen und Freimuth drei Treffer in Folge und brachen damit den Widerstand der Gäste. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung stachen vor allem Torhüter Alexander Winkel, Philipp Schwenzer und Lucas Freimuth heraus, der nach seiner langen Verletzungspause zeigte, wie gut er der Mannschaft tut.

Am kommenden Samstag steht das schwere Auswärtsspiel beim verlustpunktfreien Spitzenreiter SV Zweibrücken an, bevor am Sonntag den 17.10. um 18:00 Uhr die Sportfreunde aus Budenheim zu Gast in der Schulsporthalle sind.

Es spielten: Winkel, Stromberg (beide Tor), Hommen (4), Freimuth (4), Dahmen (1), Rieder, Langen (4), Backes (1), Lütkemeier (1), Schwenzer (8/3), Mittmann (4), Kadhem (1).

Philipp Schwenzer zeigte eine gute Partie auf der ungewohnten Rückraumposition und traf 10/5 mal ins Tor der Saulheimer

Trotz Niederlage zeigt der TV 05 Mülheim eine gute Leistung

Mit einer 31:28 (17:12) Niederlage musste der TV 05 Mülheim die Heimreise vom Gastspiel bei der SG Saulheim antreten. Dabei hielt sich die Enttäuschung bei den Verantwortlichen in Grenzen. Einmal mehr musste Trainer Hilmar Bjarnason mit einem absoluten Mini-Kader beim Tabellenzweiten aus Rheinhessen antreten. Lediglich acht Feldspieler konnten im Spielbericht eingetragen werden. Ab der 40. Minute, nachdem Andreas Dahmen verletzungsbedingt nicht mehr einsatzfähig war, stand dann nur noch eine Wechselmöglichkeit zur Verfügung.

Den besseren Start in die Partie hatte der TV 05. In der 10. Minute erzielte Martin Langen das 7:3 und der Heimtrainer sah sich genötigt, schon zu diesem frühen Zeitpunkt seine erste Auszeit zu beantragen. Leider unterliefen den Gästen in der Folge einige leichte Fehler, die von den Hausherren konsequent bestraft wurden. Innerhalb von wenigen Minuten drehte Saulheim das Spiel und ging mit 12:8 in Führung. Zur Pause stand es dann 17:12 für Saulheim.

In Halbzeit zwei, der zu jeder Zeit fairen Partie, zeigte das Rumpfteam aus Mülheim seine intakte Moral und konnte den Rückstand konstant zwischen 4 und 7 Toren halten. Am Ende konnten die Rheinländer diesen Spielabschnitt sogar mit einem Tor gewinnen.

Für die nächsten Wochen besteht jetzt die Hoffnung, dass einige Leistungsträger zurück zum Team stoßen und man so auch wieder in die Erfolgsspur findet. Erste Möglichkeit dazu hat das Team am kommenden Samstag ab 18:00 Uhr. Dann ist die zweite Mannschaft des TuS Dansenberg zu Gast in der Schulsporthalle.

Es spielten: Zelter, Winkel, Stromberg (alle Tor) Dahmen (1), Kadhem (1), Rieder (1), Langen (5), Backes (2), Schwenzer (10/5), Mittmann (7), Brüninghaus (1).

Alexander Winkel zeigte nach seiner Einwechslung eine sehr starke Leistung.

Der TV 05 Mülheim unterliegt Mundenheim knapp

Die Oberligahandballer des TV 05 Mülheim mussten gegen die VTV Mundenheim die dritte Niederlage in Folge hinnehmen. Gegen die Ludwigshafener unterlag man nach großem Kampf, speziell in Halbzeit zwei mit 25:28 (13:18) Toren.

Ohne Spielmacher Julian Vogt und den in den letzten Wochen sehr gut aufgelegten Jan Hommen musste Trainer Hilmar Bjarnason erneut sehr stark improvisieren. So wurde Kreisläufer Philipp Schwenzer in den Rückraum beordert und er machte seine Sache gut.  Bis zum 11:11 Ausgleich durch Peter Mittmann in der 25. Minute verlief die Partie ausgeglichen. Es folgte eine Schwächephase des TV und die Gäste konnten sich bis zum Halbzeitpfiff der Unparteiischen auf 18:13 absetzen.

In Halbzeit zwei zeigten die Hausherren eine deutliche Steigerung speziell in der Abwehr, hinter der Torhüter Alexander Winkel eine sehr gute Leistung zeigte. Tor um Tor kämpfte man sich an die Pfälzer heran und durch drei Tore in Folge von Mittmann, Langen und Dahmen schaffte der TV in der 45. Minute den 20:20 Ausgleich. Wären nicht einige sehr strittige Endscheidungen allesamt gegen die Hausherren ausgelegt worden, wäre jetzt sicherlich ein Drehen des Spieles möglich gewesen. Leider war dies einmal mehr nicht der Fall und am Ende stand dann die 25:28 Niederlage an der Anzeigetafel der Schulsporthalle.

Allerdings gab es an diesem Abend auch ein paar positive Nachrichten. Neben den verletzten Peter Mittmann und Tobias Brüninghaus absolvierte auch der Langzeitverletzte Lucas Freimuth nach über einem Jahr Pause die ersten Einsatzminuten und trug sich auch gleich in die Torschützenliste ein. Außerdem zeigte Neuzugang Ahmed Abdulla Kadhem eine gute Leistung.

Nach dem Pokalspiel am Donnerstagabend um 20:00 Uhr in Vallendar steht am kommenden Wochenende eine weitere schwere Auswärtspartie bei der SG Saulheim auf dem Programm des TV 05. Anwurf des Spieles in der Ritter-Hundt-Halle ist am Samstag um 19:00 Uhr. Die Abfahrtzeit des Buses wird auf der HP des TV bekannt gegeben.

Es spielten: Zelter, Winkel, Stromberg (alle Tor), Freimuth (1), Dahmen (7), Rieder, Langen (4), Backes, Schwenzer (5/4), Kadhem (4), Mittmann (4), Brüninghaus, Becker.

Jan Hommen war im Spiel bei der HSG Eckbachtal nicht zu stoppen und erzielte 13/4 Tore

TV 05 Mülheim erobert Tabellenplatz zwei!

Damit hat niemand beim TV 05 gerechnet. Trotz der anhaltenden Verletzungsmisere erkämpfte sich das Team von Trainer Hilmar Bjarnason im dritten Auswärtsspiel der noch jungen Saison, den dritten Sieg. In der Dirmsteiner Schulsporthalle besiegte das Rumpfteam die HSG Eckbachtal mit klar 37:30 (14:14) Toren.

Garant für diesen Erfolg waren vor allem Jan Hommen mit 13 und Nils Becker mit 6 Treffern. Nils stellte sich einmal mehr zur Verfügung um die Mannschaft zu unterstützen. Dies war allerdings auch von Nöten, da sich in der vergangenen Woche auch noch Tobias Brüninghaus beim Training eine Verletzung zuzog und sich zum Lazarett des TVs gesellte.

Der Beginn der Partie verlief ausgeglichen bis sich die Hausherren fünf Minuten vor der Halbzeit mit vier Toren absetzen konnten. Die Gäste zeigten aber einmal mehr ihre tolle Moral und glichen mit dem Halbzeitpfiff der Unparteiischen zum 14:14 aus.

In seiner Halbzeitansprache appellierte Hilmar an seine Jungs konzentriert und geduldig ihre Angriffe auszuspielen und die Rheinländer hörten auf ihren Coach. Schon kurz nach Wiederanpfiff setzte man sich nach und nach vom Gegner ab. In der Abwehr hatte man die Angreifer der HSG jetzt besser im Griff und Tobias Zelter im Tor des TV steigerte sich und ließ die Angreifer der Pfälzer oft verzweifeln.

War zu Beginn des Spieles noch eine gewisse Unsicherheit und Nervosität zu verspüren, so verhaspelte sich Spielführer Julian Vogt schon beim Sportgruß, kehrte mit zunehmender Spieldauer immer mehr Souveränität in die Reihen des TV 05 Mülheim zurück. Am Ende stand dann ein hochverdienten 37:30 Sieg an der Anzeigetafel.

Bei aller Euphorie über die 7:1 Punkte und den zweiten Tabellenplatz, heißt es jetzt Ruhe zu bewahren und auch die nächsten Spiele konzentriert anzugehen.

Es spielten: Zelter, Winkel, Stromberg (alle Tor), Hommen (13/4), Dahmen, Vogt (5/2), Rieder, Langen (2), Backes (3), Schwenzer (7), Becker (7).

Hier einmal ein großes Dankeschön an Bernd Hunder für die tollen Bilder während der geamten Saison!

Besucht auch unsere Facebook-Seite unter:

https://www.facebook.com/TV-05-Mülheim-Handball-194813203891977/