Final Four um den HVR-Pokal

Das nächste Heimspiel:

Nach dem erfolgreichen Derby gegen den HV Vallendar, sehen wir uns am 13. Januar 2019 in der Schulsporthalle wieder!

Trikotpartner

REWE Azhari OHG
Bahnhofstraße 91
56218 Mülheim-Kärlich

Premiumpartner

Hier finden Sie uns:

Servicebüro:

TV 05 Mülheim

Ringstr. 33
56218 Mülheim-Kärlich

Telefon: +49 2630 - 95 94 14

Fax:       +49 2630 - 95 95 15

eMail:    info@tvmuelheim-handball.de

 

Öffnungszeiten des Servicebüros:

Montag und Donnerstag 17°° bis 19°° Uhr 

 

 
Spielorte Heimspiele TV 05 Mülheim / JH Mülheim/Urmitz
Sporthalle im Schulzentrum
Im Judengäßchen
56218 Mülheim-Kärlich
Telefon: 02630 - 3593

JH Mülheim/Urmitz 

 

Peter-Häring-Halle

Hauptstr. 1

56220 Urmitz

 

C2 Jugend 2018/2019 Bezirksliga

    Tel. Mobil Email  
Trainer: Lukas Beuttenmüller   0160 93057390 Lukas.Beuttenmueller@gmx.de  
Co-Trainer: Moritz Bauer        
           
Training: Tag Zeit Halle    
  Dienstag 17:00 - 19:30 Schulsporthalle    
  Mittwoch 17:00 - 19:00 Schulsporthalle  
v.l.n.r.V.l.n.r. oben: Trainer Moritz Bauer, Aaron Dott, Tristan Spurzem, Daniel Nolden, David Neckenig.
V.l.n.r Mitte: Nico Lamberti, Florian Ritter, Nico Schönbild, Levent Boos, Trainer Lukas Beuttenmüller. 
V.l.n.r. unten: Leon Schmitz, Janis Toygar, Vincent Gorka, Jonas Toygar, Manolo Hemm. 
Es fehlt: Leonard Steinbach. 

C2 der JH Mülheim/Urmitz feiert Kantersieg in Mendig

Die mC2 reiste am vergangenen Samstag zum Auswärtsspiel nach Mendig. Da die Leistung der Mannschaft seit Saisonbeginn stetig besser wird, rechnete man sich aus, auch etwas Zählbares aus Mendig mitzunehmen.
Kurzer Rückblick: Vor den Sommerferien spielte die mC2 in komplett neuer Besetzung beim HVR Jugend Cup mit und traf dort in der Vorrundengruppe auch auf die Mannschaft aus Mendig. Damals hatte man mit 3 Toren knapp verloren. Dies wollte man nicht auf sich sitzen lassen und es diesmal besser machen. Und dies gelang ziemlich überzeugend...
Die ersten 6 Minuten lassen sich in nur einem Wort beschreiben: „Abtasten“. Somit stand es nach 6 Minuten 1:1. Von dort an startete die Mannschaft einen „Sturmlauf“, der bis zur Schlusssirene anhielt. Im Tor feierte Nico ein sehr souveränes Debüt über die gesamten 50 Minuten. Die Abwehr stand sehr sicher und man konnte die Trainingsinhalte sehr gut umsetzen. Auch das Angriffsspiel war im Vergleich zu den letzten Spielen deutlich variabler und somit konnte man sich über die Spielstände 2:4, 4:12 und 6:15 bis kurz vor Halbzeit absetzen. Mit 7:16 ging es dann mit 9 Toren Vorsprung in die Halbzeitpause. Die Halbzeitansprache von Trainer Lukas Beuttenmüller war ziemlich deutlich, da man sich nicht auf dem 9-Tore-Vorsprung ausruhen wollte. Das Hauptaugenmerk sollte zu Beginn der zweiten Halbzeit auf die Abwehr gelegt werden, um aus einer sicheren Abwehr den „Sack zu zu machen“. Hatte man in Halbzeit eins noch 7 Gegentore hin nehmen müssen, so waren es in Halbzeit Nummer Zwei lediglich noch 5 Tore, was eine Bestätigung der guten Abwehrarbeit war.
Im Angriff ließ man es weiter „klingeln“, so konnten sich fast alle Spieler in die Torschützenliste eintragen. Der Mannschaft aus Mendig war über das gesamte Spiel anzusehen, dass sie gegen so eine gute Abwehr einfach überfordert waren. Über die Spielstände 8:20, 9:31 und 10:33 ging es langsam Richtung Spielende. Die letzten Spielminuten verstrichen und am Ende stand ein 12:40-Auswärtssieg zu buche. Somit konnte man nicht nur den höchsten Saisonsieg, sondern auch die erstmalige Tabellenführung feiern.
Als Zwischenfazit der laufenden Saison kann man schon jetzt eine große Weiterentwicklung der gesamten Mannschaft sehen. Dieses Spiel gegen Mendig hat gezeigt, dass man sich sowohl individuell als auch als Team weiterentwickelt hat.
Das Trainerteam ist stolz auf die Mannschaft und hofft, dass die Entwicklung genau so weitergeht! Danke an alle Eltern für die tolle Unterstützung in Mendig!
Für den JH haben gespielt: Nico S. (Tor), Tristan (1 Tor), David H. (1), Sandro (11), Kimi (1), Jonas, Nico L. (2), Leon (3), David N. (4), Levent (7), Janis (1), Luc (4), Manolo (4) und Aaron (1)

C2 geht gut vorbereitet und voll motiviert in die neue Saison

Anfang Mai war es soweit und die mC2 ging mit ihrem neuen Trainergespann Lukas Beuttenmüller und Moritz Bauer in die Saisonvorbereitung. Der Kader besteht aus 15 Spielern, die Hälfte davon ist vom jüngeren Jahrgang 2005.

Zu Beginn der Vorbereitung hieß es erst mal, die Jungs aneinander zu gewöhnen und die Grundlagen für die kommende Saison zu legen. Eine neue Deckungsformation sowie ein variables Angriffsspiel sollten die Schwerpunkte der Vorbereitung sein.

Neben der Vorbereitung sollte der Teamgedanke auch gestärkt werden und so fand man sich zu einer gemeinsamen Bowlingeinheit zusammen, um den Teamgeist zu beschwören.

Für die Saison zählt zuallererst, die individuelle Weiterentwicklung der Jungs. Sollte dies gutgelingen, ist ein Platz im vorderen Tabellendrittel drin.

Die Mannschaft würde sich über Unterstützung bei Heimspielen sehr freuen.

 C2 Jugend  2017/2018  Bezirksliga

V.l.n.r. & von oben nach unten: David Neckenig, Trainer Philipp Schwenzer, Benedikt Heiner, Tim Helf, Tristan Spurzem, Aaron Dott, Sven Fischer, Nico Henn, Florian Ritter.

Es fehlen: Manolo Hemm, Marcel Rackl, Daniel Nolden, Co-Trainer: Moritz Bauer.

 

Spielpraxis in der Bezirksliga sammeln

Die C2-Jugend des JH Mülheim-Urmitz startet in der Saison 2017/18 in der Bezirksliga, der höchsten Spielklasse des HV Rheinland. Lange Eingewöhnungszeit mit dem neuen Trainer Philipp Schwenzer, der von Co. Moritz Bauer unterstützt wird, benötigt man nicht: Man kennt sich im Verein. Obwohl die C2 in der kommenden Saison erneut den größtenteils jüngeren Jahrgang 2004 stellt, konnte man in ähnlicher Zusammensetzung in der Saison vor zwei Jahren bereits sehen, dass man mit den meisten Mannschaften mithalten und allemal immer wieder für Überraschungen sorgen kann. Trotzdem steht aber natürlich die Weiterentwicklung in allen Bereichen, mannschaftlich und individuell, im Vordergrund.

Viel Erfolg also dafür in der neuen Saison!

Der Rheinlandmeister will sich in der C-Jugend beweisen!

„Kaum ist die alte Saison vorüber, geht der Blick auch schon Richtung Zukunft“. So oder so ähnlich beginnt wohl jeder Saisonausblick, doch war er nie passender.

Jeder erinnert sich noch an den 21. Mai 2016. Die D-Jugend der JH MülheimUrmitz wurde Reinlandmeister und damit endet eine Reise, die vor 4 Jahren in der E-Jugend begonnen hatte. Damals übernahm der scheidende Trainer Jochen Britz die Mannschaft und formte sie zur besten D-Jugendmannschaft im Rheinland.

Gerade mal 2 Wochen nach diesem Erfolg hieß es jedoch, die neue Saison ruft und damit jede Menge neue Herausforderungen. Das neu formierte Team stellte sich erstmals den neuen Trainern Timo Hommen und Dennis Eitelbach vor. Beide Trainer haben das Handball spielen in der Jugend der damaligen HSG MüKäBa erlernt. Timo Hommen spielte während seiner gesamten Laufbahn für den TV 05 Mülheim, wohingegen Dennis Eitelbach noch aktuell für den SV Urmitz auf Tore Jagd geht. Für beide ist es die erste Trainerstation und wurde auch ganz bewusst gewählt:“ Wir kennen uns im Verein bestens aus. Darüber hinaus wissen wir wie wichtig es ist den Jungs frühzeitig den Weg zum Leistungsbezogenen Handball zu zeigen und die nötigen Grundlagen zu legen, damit die Jungs die Möglichkeit einer optimalen Entwicklung haben.“

Um den Anforderungen des C-Jugendhandballs gewachsen zu sein wurde bis zu den Sommerferien bereits eifrig trainiert und neue Trainingsinhalte erlernt.

„Es gibt einige Herausforderung für die noch jungen Spieler,“ so die Trainer. “Das Spiel wird härter, schneller und technischer und damit müssen alle erst einmal zurechtkommen. Dazu kommt ein größerer Ball und eine neue 3-2-1 Abwehrformation, welche ab der C-Jugend erlaubt ist. Das alles lernt man natürlich nicht in 3 Monaten. Diese und weitere Lernprozesse begleiten jeden Handballer in seiner kompletten Laufbahn.“

Und unter diesem Motto steht auch die neue C-Jugend Saison für die Jungs. Alle Spieler bis auf Jan Mattes spielen ihre erste C-Jugend Saison und werden im ersten Jahr sehr viel lernen können und müssen. Man darf gespannt sein zu sehen, wie die Jungs mit der neuen Herausforderung zurechtkommen.

In den ersten Wochen konnte man aber schon sehen, dass die Spieler über enormes Talent verfügen.

 „Doch Talent ist nicht alles, man sieht einfach das die Spieler bislang prima ausgebildet wurden und daran wollen wir anknüpfen“, so die neuen Trainer. Das schönste ist jedoch, dass alle mit viel Spaß und Motivation bei der Sache sind und das ist das Wichtigste.

Man darf also gespannt sein auf die kommende Saison, wenn die neue C-Jugend der JH MülheimUrmitz in der Bezirksliga Rhein/Westerwald auf die anderen Mannschaften trifft, die schon zum Teil ein Jahr C-Jugend Erfahrung zu bieten haben. Doch wer die Jungs kennt, der weiß, dass Sie das nur noch mehr motiviert!