Final Four um den HVR-Pokal

Das nächste Heimspiel:

Nach dem erfolgreichen Derby gegen den HV Vallendar, sehen wir uns am 13. Januar 2019 in der Schulsporthalle wieder!

Trikotpartner

REWE Azhari OHG
Bahnhofstraße 91
56218 Mülheim-Kärlich

Premiumpartner

Hier finden Sie uns:

Servicebüro:

TV 05 Mülheim

Ringstr. 33
56218 Mülheim-Kärlich

Telefon: +49 2630 - 95 94 14

Fax:       +49 2630 - 95 95 15

eMail:    info@tvmuelheim-handball.de

 

Öffnungszeiten des Servicebüros:

Montag und Donnerstag 17°° bis 19°° Uhr 

 

 
Spielorte Heimspiele TV 05 Mülheim / JH Mülheim/Urmitz
Sporthalle im Schulzentrum
Im Judengäßchen
56218 Mülheim-Kärlich
Telefon: 02630 - 3593

JH Mülheim/Urmitz 

 

Peter-Häring-Halle

Hauptstr. 1

56220 Urmitz

 

Nachwuchstalent der JH Mülheim/Urmitz Jo Knipp wird Junglöwe

Wieder ein neues Indiz für die hervorragende Nachwuchsarbeit innerhalb des Jugendhandball (JH) Mülheim/Urmitz. Der Linkshänder Jo Knipp aus unserer B-Jugend wechselt in der kommenden Saison ins Nachwuchsleistungszentrum der Rhein-Neckar-Löwen nach Kronau.

Der gebürtige Gülser spielte seit der C-Jugend mit dem JH Mülheim-Urmitz in der RPS-Oberliga. Sowohl auf Rechtsaußen, als auch im rechten Rückraum entwickelte er sich als feste Größe und Führungsspieler seiner Mannschaft.

Jo durchlief als jüngerer Jahrgang die Fördermaßnahmen des HVR, sowie auf RLP-Ebene und wurde sowohl in die Rheinlandauswahl, als auch in die Rheinlandpfalzauswahl berufen. In beiden Teams wurde er schnell Stammspieler und Leistungsträger.  Bei der DHB-Sichtung 2017 und 2018 in Heidelberg empfahl er sich bei diversen Nachwuchsleistungszentren, die ihre Scouts dorthin entsandt hatten.

Nach verschiedenen Probetrainings entschied sich Jo für die SG Kronau-Östringen und wird im August für drei Jahre ins Sportinternat einziehen.

Wir wünschen ihm alles Gute und eine erfolgreiche Zeit bei den Löwen. Er wird seinen Weg gehen, da sind sich die Verantwortlichen der JH sicher. Über ein Wiedersehen mit dem jungen Talent in den Mülheimer und Urmitzer Hallen freuen wir uns schon heute.

Der Jugendhandball Mülheim-Urmitz blickt nach vorne & hat richtig Bock auf die neue Saison 2018/19
Die zurückliegende Saison 2017/18 war für den JH die bisher erfolgreichste seit seiner Gründung:
Die A-Jugend gewann den HVR-Cup und wurde verlustpunktfreier Rheinlandmeister. Die B- & C-Jugend sicherten sich ebenso den HVR-Cup und wurden als die besten Rheinlandvertreter jeweils Fünfter in der RPS-Oberliga. Zudem wurde die D-Jugend ebenfalls souveräner Rheinlandmeister und die E-Jugend Bezirksmeister; beide gewannen auch noch den EVM-Cup. Auch die übrigen Teams jüngerer Jahrgänge haben auf sich aufmerksam gemacht und stehen in den Startlöchern.
Aber wir werden uns jetzt nicht einbilden, schon viel erreicht zu haben, weil wir uns weiter verbessern möchten.
Also was heißt eigentlich „Nummer 1 im Rheinland“? Ganz ehrlich? Unmittelbar vor einer neuen Saison nicht mehr sonderlich viel. Leichter wird’s garantiert nicht: Jede gegnerische Mannschaft gewinnt natürlich besonders gerne gegen den Meister. Es gilt also in erster Linie, die guten Saisonleistungen & -platzierungen von 2017/18 zu bestätigen und zu verteidigen.
Allerdings sind die meisten unserer Teams nach einer langen Vorbereitung schon wieder topfit & die Spieler scharren bereits mit den Hufen.
Mit Jo Knipp hat es ein weiteres JH-Talent geschafft, in einem Leistungszentrum eines Bundesligisten (RN Löwen) Fuß zu fassen. Natürlich freuen wir uns für Jo und trauern nicht, ihn
irgendwie „verloren“ zu haben. So ist nun mal der Lauf der Dinge, aber meistens sieht man sich ja zwei Mal im Leben...Viel Erfolg, Jo!
Bei Auswahlmannschaften des Handballverbandes Rheinland spielen JH-Spieler eine wichtige Rolle, sowohl qualitativ als auch quantitativ. Hier müssen wir noch näher mit dem HV Rheinland
zusammenarbeiten & uns austauschen; genau wie auch andersrum. Auf der anderen Seite werden sechs A-Jugendliche ab der  kommenden Saison mit Doppelspielrechten entweder für den TV 05 Mülheim oder den SV Urmitz ausgestattet. Die
Integration unserer Youngster in den Seniorenbereich läuft also gut.
Im Trainerbereich haben wir Dirk Weiler für die A-Jugend und Lukas Beuttenmüller für die C2 gewinnen können sowie zusätzlich Lisa Schönfels als Verstärkung für die D3. Die E-Jugend wird von Tobias Röhrig und mir trainiert. Nicht mehr als (Co-)Trainer zur Verfügung stehen uns Thomas Andernach, Dirk Kaul, Oliver Lepiors und Ralf Knöll. Ihnen allen gilt unser herzlicher Dank für ihr ehrenamtliches Engagement.
Besonders Ralf möchten wir danken, der sich jahrelang auch als
Jugendwart des TV 05 eingebracht hat.
2018/2019 gehen wir (inkl. den Minis) mit neun Mannschaften bereits in die siebte gemeinsame Spielsaison mit dem SV Urmitz. Es passt nach wie vor sehr gut bei unserer linksrheinischen Handball-Allianz im Jugendbereich. Auf meine neue Aufgabe zusammen mit Thomas Dott vom SVU freue ich mich sehr. Vor einer neuen Spielsaison läuft natürlich besonders viel hinter den JH-Kulissen: von Spiel-, Trainingsplanung & -verlegungen, Ausrüstung aller Art & Passwesen angefangen, über Saisonvorberichte, Facebook, Datenschutz und elektronischer Spielbericht etcpp. Meine Rolle sehe ich aber nicht nur als Anlaufstelle & Mädchen für (fast) alles (da uns unsere Jugendtrainer & Betreuer natürlich viel Arbeit abnehmen), sondern auch als Ansprechpartner oder auch nur offenes Ohr für alle Trainer, Spieler & Eltern bei vielleicht diskreteren Sachen und Verbesserungsvorschlägen. Als Müllemer mit Örmser Wurzeln liegt mir unsere Spielgemeinschaft, bei der sowohl Thomas als auch ich von der ersten Minute an mit dabei waren, sehr am Herzen.
„Müllem & Örms vüüür!“
Euer Jochen
Jugendwart TV 05 Mülheim für den JH Mülheim-Urmitz

Hier schon einmal der vorab Trainingsplan für die Saison 2018/2019

Diese Tribüne war fest in JH Hand

125 Teilnehmer erlebten auf der Abschlussfahrt des JH das Topspiel der Handballbundesliga

Zur jährlichen Abschlussfahrt hatte sich das Orgateam des JH Mülheim/Urmitz in diesem Jahr für die handballbegeisterten Jugendlichen und ihre Eltern etwas ganz Besonderes ausgedacht. Es sollte mit dem Bus nach Mannheim zum Spiel der Rhein-Neckar-Löwen gehen. Der Spielplan der Handballbundesliga meinte es gut: Am 21.12. fand das absolute Spitzenspiel zwischen dem amtierenden Meister und dem aktuellen Zweiten der Tabelle, der SG Flensburg-Handewitt statt. Solch ein Topspiel wollte natürlich niemand verpassen: Binnen 48 Stunden waren zwei Busse komplett ausverkauft und am späten Donnerstagnachmittag machten sich 125 Teilnehmer, darunter Aktive aller Jugend- und Herrenmannschaften, viele Eltern und Freunde,  auf den Weg nach Mannheim. Der Anblick der modernen Arena sorgte bei vielen Mitfahrern für große Augen und den Wunsch, später einmal selbst in solch einer großen Halle auf der Platte zu stehen. Nach einer Stärkung an den Imbissständen wurden die Plätze eingenommen und ein munteres Spiel verfolgt. Die heimischen Rhein-Neckar-Löwen gingen, wie es sich für den Tabellenführer gehört, schnell in Führung und ließen den kämpfenden Gästen aus dem Norden keine Chance. Beide Teams sorgten mit hohem Tempo für viele Tore, am Ende stand ein 32:27-Heimsieg auf der Anzeigetafel. Nun begann für Viele der aufregendste Teil des Abends: Nachdem sie sich kurz in die Kabine zurückgezogen hatten, kamen die Stars der Rhein-Neckar-Löwen noch einmal zurück auf die Platte und nahmen sich Zeit für die vielen Autogramm- und Fotowünsche der Jugendlichen. Seinen Idolen einmal so nahe zu kommen war das Highlight des Ausflugs für die jungen Handballer. Um den Kindern ausreichend Zeit zum Autogrammesammeln zu ermöglichen startete der Bus etwas später auf die Rückfahrt. Gegen halb zwei verließen dann viele erschöpfte aber vor allem glückliche Gesichter die Busse in Mülheim und Urmitz. Alle Teilnehmer waren sich einig über den tollen Ausflug und freuen sich schon jetzt auf das, was sich das Orgateam für das nächste Jahr überlegt.