Nächstes Heimspiel:

Trikotpartner

REWE Azhari OHG
Bahnhofstraße 91
56218 Mülheim-Kärlich

Premiumpartner

Hier finden Sie uns:

Servicebüro:

TV 05 Mülheim

Ringstr. 33
56218 Mülheim-Kärlich

Telefon: +49 2630 - 95 94 14

Fax:       +49 2630 - 95 95 15

eMail:    info@tvmuelheim-handball.de

 

Öffnungszeiten des Servicebüros:

Montag und Donnerstag 17°° bis 19°° Uhr 

 

 
Spielorte Heimspiele TV 05 Mülheim / JH Mülheim/Urmitz
Sporthalle im Schulzentrum
Im Judengäßchen
56218 Mülheim-Kärlich
Telefon: 02630 - 3593

JH Mülheim/Urmitz 

 

Peter-Häring-Halle

Hauptstr. 1

56220 Urmitz

 

JH Mülheim/Urmitz Saison 2016/2017

Die E1 des JH Mülheim/Urmitz spielt eine tolle Saison

Wer sich noch an unseren Vorbericht im Saisonheft des TV 05 Mülheim erinnert, weiß, dass es für uns mehr gibt als nur gewinnen. Dies zeigten einmal mehr die Spielerin Hannah Gesellgen sowie die Spieler Tim Adams, Justin Dommermuth, Leon Falkenstein, Finn Paul Hofmann, Manuel Kalter, Cedric Klocksiem, Ricardo Kreuser, Leon Lakotta, Luca Mohr, Martin und Simon Neffgen, Lars Niggemann, Samuel Tipmann, Christoph Vogt und Dominik Walter. Bisher kamen alle Spielerinnen und Spieler zum Einsatz und (fast) alle haben auch schon ein Tor erzielt. Trotzdem steht die Mannschaft der E1 an dritter Stelle der Tabelle und, wer weiß, vielleicht gehört sie noch weiter nach oben, wurde doch gerade erst dem Tabellenzweiten JSG Bendorf/ Vallendar 1 ein 19:19 abgerungen, und das nach fantastischem Spiel und einer 19:15 Führung. Dass es am Ende (noch) nicht gereicht hat, ist zu verschmerzen. Wir arbeiten daran. Und das so erfolgreich, dass mittlerweile 19 (!) Kinder zu dieser tollen Mannschaft gehören wollen. Unser Ziel bleibt weiterhin, allen so viele Spielanteile wie möglich zu geben und ihnen den Spaß am Handball zu vermitteln. Wer darauf auch Lust hat kommt einfach mal vorbei. Training ist immer dienstags von 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr und donnerstags von 17:30 Uhr bis 18:30 Uhr in der Peter-Häring-Halle in Urmitz. Zum "Reinschnuppern" empfiehlt sich unser nächstes Heimspiel am 18. Februar um 17:30 Uhr gegen den TV Güls ebenfalls in der Peter-Härng-Halle in Urmitz. Die Kontaktdaten der Trainer finden Sie unter zauberhandball.de in der Rubrik JH Mülheim/Urmitz und dann E1-Jugend.

D1 der JH Mülheim/Urmitz gewinnt das Doppel-Derby gegen die JSG Bendorf/Vallendar mit 30-18 (13-7)

Linke Rheinseite gegen rechte Rheinseite – Römer gegen Germanen… Nein, ganz so weit wie der Hallensprecher der 1. Mannschaft des TV05 Mülheim wollen wir hier nicht gehen. Fakt ist aber, dass die Jungs auf beiden Seiten ganz genau um den Derby-Charakter dieser Spiele wissen und naturgemäß hochmotiviert und konzentriert zur Sache gehen.

An diesem Tag war die heimische JH sowohl das spielerisch als auch individuell bessere Team. Es zeichnet unsere Jungs aus, die Führung zur Halbzeit nicht nur zu verwalten, sondern mit zum Teil sehr schönem Kombinationsspiel weiter hohes Tempo zu gehen. Auch die Grundlagen im Ausdauerbereich, die in der Vorbereitung nicht zu kurz kamen, scheinen also erste zarte Früchtchen zu tragen. Nach den Eindrücken des EVM-Cups hätte zumindest niemand aus Bendorf und Vallendar mit diesem Ergebnis von 30-18 gerechnet. Nun gilt es, die Konzentration hoch zu halten…

Im Derby spielten: Hendrik Stromberg, Mika Helf, Finn-Luca Bauer, Benedikt Heiner, Simon Tippmann, Jacob Ullmann, Lukas Schui, Jona Rietz, Simon Rauch, Tim Helf. Es fehlten verletzt/krank: Manolo „Manni“ Hemm, Etienne Berg, Benny Weinhart.

 

D2 gewinnt 17-8 (6-2) gegen den TV Arzheim

In einem wilden Spiel, bei dem man sich zu Beginn von der unorthodoxen Spielweise der Gäste beeindrucken ließ, stand es lange Zeit recht ausgeglichen. In dieser Phase war es dem an diesem Tag großartig aufgelegten Torwart Nico Henn zu verdanken, dass man nicht frühzeitig in Rückstand geriet. Erst eine Auszeit sorgte für etwas mehr nötige Ruhe und Ordnung im Spiel. Im Anschluss gewann man mehr und mehr an Sicherheit und nutzte die sich nun bietenden Lücken in der gegnerischen Abwehr, um den Vorsprung kontinuierlich auszubauen. Als der Ball beim Spielstand von 16-8 zwei Sekunden vor Schluss dann auch noch aus 17 m Wurfentfernung im rechten oberen Eck des gegnerischen Tors einschlug, war die Freude im unmittelbaren Anschluss riesengroß, die ersten beiden Punkte der noch jungen Saison eingefahren zu haben.  

Gegen Arzheim spielten: Nico Henn, David Neckenig, Tristan Spurzem, Luis Müller, Aaron Dott, Tim Stallgies, Florian Ritter, Marcel Rackl, Sven Fischer.

Die D1 der JH MülheimUrmitz ist Rheinlandmeister

Die D-Jugend der JH Mülheim/Urmitz ist Handball-Rheinlandmeister !
Urmitz/Rhein, Peter-Häring-Hölle, 21. Mai 2016.
Die D1-Jugend der JH Mülheim/Urmitz hat ihre gute Form vor großer Kulisse mit einem 22-16 (12-8) Sieg im Finale des HVR Final Four gegen den Favoriten JSG Kirchberg/Gösenroth/Laufersweiler bestätigt und ist stolzer Rheinlandmeister 2016. 
Beide Finalisten konnten sich in den Halbfinalen des Final Four, das die JH als Bezirksmeister Rhein/Westerwald in der Urmitzer Peter-Häring-Halle ausrichten durfte, jeweils souverän durchsetzen: 
Die JH gewann gegen die HSG Irmenach/Kleinich/Horbruch mit 22-9 (12-5) und die JSG Kirchberg/Gösenroth/Laufersweiler mit 24-11 (14-5) gegen die in diesem Spiel ungewohnt zahme TuS Weibern. 
Im Spiel um den 3. Platz fingen sich die Eifelaner schließlich wieder und konnten die HSG Irmenach/Kleinich/Horbruch (am Ende 4. Platz) nach einem Duell auf Augenhöhe mit 18-17 (8-7) bezwingen. 
Zum Finale zwischen der JH Mülheim/Urmitz und der JSG Kirchberg/Gösenroth/Laufersweiler ist zu sagen, dass alle HVR-Verantwortlichen, Eltern, und Handball-begeisterten Zuschauer mit Sicherheit auf ihre Kosten kamen.  Die JH startete gut vorbereitet, mit dem in den letzten Spielen gewohnt guten Start und viel Selbstbewusstsein ins Spiel. Denn schließlich hatte man die Gegner nicht umsonst bereits zwei Wochen zuvor in Daun beobachtet und sich gezielt auf ihn eingestellt. 
Nach dem Blitzstart von 3-0 über 5-2 und 8-4 war das Spiel aber spätestens beim 9-8 für die JH wieder völlig offen. Ausnahmetalent Philipp Faust war es in dieser Phase immer wieder gelungen, Tore zu erzielen. Die prompte Antwort der JH in dieser hitzigen Phase war umso beeindruckender. Allen voran Jacob Ullmann - man muss ihn einfach mal nennen dürfen - übernahm Verantwortung, so dass sich die JH bis zur Halbzeit auf 12-8 absetzen konnte. Im Halbfinale noch mannschaftsdienlicher Vorbereiter, so war Jacob im Finale der Vollstrecker. Grundlage ist und bleibt aber der Teamgeist und die mannschaftliche Geschlossenheit der Truppe, die immer wieder mit ihrer Abwehrarbeit entzücken konnte. 
In der Halbzeitpause wurde ermahnt, dass das Spiel natürlich noch nicht gewonnen war. Dementsprechend konzentriert ging man die zweiten 15 Minuten an. Aus einer sicheren Abwehr mit zwei sich gut ergänzenden Torleuten gelang es unseren Jungs immer wieder, mit schnellen Angriffen sog. einfache Tore zu erzielen. Beim 18-12 nach 24 Minuten konnte man erahnen, dass es an diesem Tag nur einen Gewinner geben konnte. Am Ende stand es 22-16 für die D1 der JH Mülheim/Urmitz, die mit riesiger Freude nicht lange auf ihr Freudentänzchen mit anschließendem Pogo auf sich warten ließ. 
Die Entwicklung des gesamten Teams, das die Vorstellungen der Trainer immer wieder so toll umsetzt und verinnerlicht, macht einfach nur Spaß. 
Bei beiden Spielen kamen wieder jeweils alle Spieler der JH zum Einsatz und werden zum ersten Mal (!) nun auch mit ihren erzielten Toren aufgeführt: Jacob Ullmann (20), Lukas Schui (8), Simon Tippmann (7), Finn-Luca Bauer (4), Mika Helf (2), Etienne Berg, Benedikt Heiner (2), Hendrik Stromberg (TW), Felix Hammes (TW), Manolo "Manni" Hemm (1), Jona Rietz, Tim Helf.
Die Trainer Ömer Acar, Christopher Flöck, Alfred Helf & Jochen Britz bedanken sich mit ihrer Physio- und Fitness-Trainerin Hannah Lepiors ganz herzlich bei den Spielern, Eltern, Helfern, dem Orga-Team der JH und den sportlich fairen Gegnern vom Hunsrück und der Mosel. 
Bei der Siegerehrung gratulierte der Vizepräsident Jugend Paul Schmidt einer an diesem Tag überragenden Mannschaft aus Örms und Müllem vor (O-Ton) überwiegend fachkundigem Publikum: Ein Riesenkompliment für die D-Jugend, was auch dem ein oder anderen scheidenden Trainer vor Stolz die Tränchen in die Augen drückte. 
Die Verantwortlichen der JH sind sich einig, dass der Unterbau der Stammvereine SV Urmitz und TV 05 Mülheim von den Minis bis zur A-Jugend sehr gut aufgestellt ist. 
Rheinlandmeister 2016 D-Jugend - mehr geht in dieser Altersklasse nicht - aber mit der JH und Müllem/Örms da geht noch mehr ! 

D1 der JH Mülheim/Urmitz startet mit Auftaktsieg in die neue Saison.

Während man sich sowohl bei der Qualifikation als auch beim Finalturnier des EVM-Cups noch sehr schwer gegen die Koblenzer Vorstädter vom TuS Horchheim tat, setzte man sich im ersten Saisonspiel am 19. September recht deutlich mit 20-6 (11-2) durch.

In beiden Halbzeiten konnte der Vorsprung kontinuierlich ausgebaut werden, wobei die Einstellung und der Spaß am Spiel stimmten. Neun verschiedene Spieler in der Torschützenliste sprechen zudem für die mannschaftliche Geschlossenheit der D1. Unter dem Strich ein Start, auf dem sich gut aufbauen lässt. Aber es kommen mit Sicherheit noch stärkere gegnerische Mannschaften…

 

Foto: hinten v.l.: Mika Helf, Finn-Luca Bauer, Benedikt Heiner, Simon Tippmann, Jacob Ullmann, Etienne Berg, Lukas Schui.

vorne v.l.: Benny Weinhart, Hendrik Stromberg, Jona Rietz, Manolo „Manni“ Hemm.

Es fehlen: Simon Rauch, Tim Helf.

B Jugend Handballer aus Mülheim/Urmitz sind Rheinlandmeister

Die männliche B2 Jugend des JH Mülheim/Urmitz hat die Meisterschaft in der HVR Rheinlandliga errungen und damit ihr selbstgestecktes Maximalziel erreicht, den Titel des Rheinlandmeisters!

Dabei lief in Vorbereitung und Hinrunde lange nicht alles optimal, Verletzungen und Ausfälle sorgten dafür, dass man einige Male nicht in Bestbesetzung antreten konnte.

So sah es dann kurz vor Weihnachten, mit 2 knappen Niederlagen im Gepäck, in Sachen Titel gar nicht so vielversprechend aus. Das Motto für2017 war somit schnell gefunden „Jedes Spiel ist ein Endspiel“. Mit dieser Einstellung gelang es dann, die entsprechend nötige Motivation und Konzentration hoch zu halten und tatsächlich jedes dieser acht Endspiele für sich zu entscheiden. Der emotionale Höhepunkt war dabei sicher der vorletzte Spieltag der Saison in Kastellaun. Die HSG Kastellaun-Simmern hatte bis dahin einen Punkt Vorsprung und hätte sich mit einem Sieg vor heimischem Publikum den Titel sichern können. Nach ausgeglichener erster Halbzeit ging man beim Spielstand von 12:12 in die Pause. Der Start in die zweite Hälfte gehörte dem JHMU und man konnte sich schnell eine 13:16 Führung erspielen, dann riss allerdings für kurze Zeit der Faden bei den Gästen. Vorne wurde viel zu überhastet abgeschlossen und in der Deckung war man ein ums andere Mal etwas zu spät dran. Die Heimmannschaft nutzte dies sehr gut aus und lag somit knapp 10 Minuten vor Ende mit 21:17 in Führung. Doch die Jungs aus Mülheim und Urmitz gaben sich nicht auf und fanden über eine jetzt aufopferungsvoll kämpfende Abwehr mit einem spektakulär haltenden Torwart dahinter wieder ins Spiel zurück. So konnte man das Spiel mit einem 2:8 Lauf in den letzten Minuten noch mal drehen, woran auch eine doppelte Unterzahl in der letzten Minute nichts mehr ändern konnte.

Insgesamt wurde der Titel in dieser Saison durch eine geschlossene Mannschaftsleistung mit viel Zusammenhalt gesichert, so dass jeder Spieler einen wichtigen Anteil zum Titel beisteuern konnte.

Die Rheinlandmeister: Jonas Becker, Nils Dreidoppel, Florian Effert, Philipp Freimuth. Tobias Geilen, Maximilian Globisch, Moritz Hammes, Luca Hofstetter, Niklas Knöll, Yannik Müller, Gabriel Ramaj, Lars Rieder, Jannis Schambortski und Nico Sperber.

Trainer und Betreuer: Rainer Wagner, Ralf Knöll, TW-Trainer Marco Hofstetter, Peter Rieder.

Die E1 des JH Mülheim/Urmitz spielt eine tolle Saison

Wer sich noch an unseren Vorbericht im Saisonheft des TV 05 Mülheim erinnert, weiß, dass es für uns mehr gibt als nur gewinnen. Dies zeigten einmal mehr die Spielerin Hannah Gesellgen sowie die Spieler Tim Adams, Justin Dommermuth, Leon Falkenstein, Finn Paul Hofmann, Manuel Kalter, Cedric Klocksiem, Ricardo Kreuser, Leon Lakotta, Luca Mohr, Martin und Simon Neffgen, Lars Niggemann, Samuel Tipmann, Christoph Vogt und Dominik Walter. Bisher kamen alle Spielerinnen und Spieler zum Einsatz und (fast) alle haben auch schon ein Tor erzielt. Trotzdem steht die Mannschaft der E1 an dritter Stelle der Tabelle und, wer weiß, vielleicht gehört sie noch weiter nach oben, wurde doch gerade erst dem Tabellenzweiten JSG Bendorf/ Vallendar 1 ein 19:19 abgerungen, und das nach fantastischem Spiel und einer 19:15 Führung. Dass es am Ende (noch) nicht gereicht hat, ist zu verschmerzen. Wir arbeiten daran. Und das so erfolgreich, dass mittlerweile 19 (!) Kinder zu dieser tollen Mannschaft gehören wollen. Unser Ziel bleibt weiterhin, allen so viele Spielanteile wie möglich zu geben und ihnen den Spaß am Handball zu vermitteln. Wer darauf auch Lust hat kommt einfach mal vorbei. Training ist immer dienstags von 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr und donnerstags von 17:30 Uhr bis 18:30 Uhr in der Peter-Häring-Halle in Urmitz. Zum "Reinschnuppern" empfiehlt sich unser nächstes Heimspiel am 18. Februar um 17:30 Uhr gegen den TV Güls ebenfalls in der Peter-Härng-Halle in Urmitz. Die Kontaktdaten der Trainer finden Sie unter zauberhandball.de in der Rubrik JH Mülheim/Urmitz und dann E1-Jugend.

D-Jugendhandballer lösen den Knoten und das Ticket zum Final Four

Die D1-Jugend der JH Mülheim/Urmitz macht sich selbst die größte Freude und gewinnt 21-17 (14-10) gegen Angstgegner TuS Weibern. 

Zugegeben, der Knoten war schon ein recht großer. Fühlte man sich beim Hinspiel (18-22) noch unglücklich behandelt, so passten beim Rückspiel sowohl die kämpferische Einstellung, als auch der Spielwitz und am Ende kam auch das Quäntchen Glück des Tüchtigen dazu. 

Wie im Hinspiel legte man einen Blitzstart hin und führte schnell mit 4-1. Doch die ausgebufften Weiberner blieben in der Folge dran. Erst eine Auszeit zwei Minuten vor der Halbzeit beim Stand von 11-10 für die JH Mülheim/Urmitz, bei der auf die stets ähnlichen Angriffsmuster des Gegners hingewiesen wurde, leitete die vielleicht spielentscheidende Phase ein. Bis zur Halbzeit konnten unsere Jungs den Abstand auf 14-10 erhöhen. 

In der 2. Spielhälfte zeigte sich der große Teamgeist in Form von toller, aufopferungsvoller Abwehrarbeit, bei welcher jeder für jeden kämpfte und sich in den Dienst der Mannschaft stellte. So soll's sein! Hitchcock hatte schließlich ein Einsehen und beendete das Spiel mit 21-17, so dass nun der direkte Vergleich und die weit bessere Tordifferenz zu Gunsten des neuen Spitzenreiters der JH D-Jugend stehen. 

Mitte/Ende Mai steht nun das Final Four um die Rheinlandmeisterschaft an, für die wir früh genug die Werbetrommel rühren möchten. Die Jungs sind sehenswert ... ;-) 

Zum Team gehören: Hendrik Stromberg, Felix Hammes, Lukas Schui, Benedikt Heiner, Manolo Hemm, Tim Helf, Simon Tippmann, Jona Rietz, Finn-Luca Bauer, Etienne Berg, Mika Helf & Jacob Ullmann. 

Genauso schön sind die Erfolge der D2-Jugend zu bezeichnen, die am selben Wochenende 18-15 in Puderbach gewann und mit nun 12:20 Punkten auf einem hervorragenden 6. Platz ebenfalls in der 10er-Leistungsklasse steht. 

Zum Team gehören: Nico Henn, Florian Ritter, Aaron Dott, Tim Stallgies, Tristan Spurzem, Marcel Rackl, Sven Fischer, Simon Rauch, René Rünz, Luis Müller und David Neckenig. 

 

Trainiert werden D1 & D2 vom Trainerteam Alfred Helf, Ömer Acar, Christopher Flöck und Jochen Britz.

 

Mülheim &  Urmitz Jugendhandball - das passt einfach !