Unterstützt die Jugend

Das nächste Heimspiel des TV 05 Mülheim:

Trikotpartner

REWE Azhari OHG
Bahnhofstraße 91
56218 Mülheim-Kärlich

Premiumpartner

Hier finden Sie uns:

Servicebüro:

TV 05 Mülheim

Ringstr. 33
56218 Mülheim-Kärlich

Telefon: +49 2630 - 95 94 14

Fax:       +49 2630 - 95 95 15

eMail:    info@tvmuelheim-handball.de

 

Öffnungszeiten des Servicebüros:

Montag und Donnerstag 17°° bis 19°° Uhr 

 

 
Spielorte Heimspiele TV 05 Mülheim / JH Mülheim/Urmitz
Sporthalle im Schulzentrum
Im Judengäßchen
56218 Mülheim-Kärlich
Telefon: 02630 - 3593

JH Mülheim/Urmitz 

 

Peter-Häring-Halle

Hauptstr. 1

56220 Urmitz

 

Saison 2019-2020

Julian Vogt zeigt auf seine "alten Tage" derzeit noch einmal sein ganzes Können

Der TV 05 Mülheim trifft am Feiertag auf die HSG Völklingen!

Das durch die Feierlichkeiten zum 10jährigen Jubiläum des Gymnasiums zwangsweise verlegte Heimspiel des TV 05 Mülheim gegen die HSG Völklingen wird am 03.10. nachgeholt. Anpfiff der Partie ist um 17:00 Uhr in der Schulsporthalle.

Die Gäste aus dem Saarland hatten einen eher durchwachsenen Saisonstart. Nach einem Heimsieg gegen die HSG Rhein-Nahe Bingen verlor man in Vallendar und in der heimischen Willi Neuberger Halle etwas überraschend gegen die HSG Eckbachtal. So findet sich die HSG im unteren Mittelfeld wieder und wird sicherlich alles dafür tun, die Punkte aus der Schulsporthalle zu entführen.

Anders war der Start beim TV 05 nach dem Auftaktsieg in Dillingen und dem Remis gegen den Drittligaabsteiger VTZ Saarpfalz, schaffte das Rumpfteam von Trainer Hilmar Bjarnason einen knappen, aber verdienten 32:31 Erfolg beim TV Offenbach. Überragende Akteure in der als „Hölle Süd“ bezeichneten Quaichtalhalle waren Julian Vogt mit 11 Treffern und Torhüter Tobias Zelter der mit unzähligen Paraden die Gegner zur Verzweiflung brachte. Aber auch ein großes Lob an das gesamte Team für eine geschlossene Mannschaftsleistung. Zu den Langzeitverletzten Lebernegg, Freimuth, Jurisic, Sigurdsson und Lütkemeier gesellte sich nach dem Spiel gegen Saarpfalz auch noch Youngster Peter Mittmann mit einer Schuterverletzung, die ihn zu einer mehrwöchigen Pause zwingt. Erfreulicherweise löste Nils Becker erstmals sein Versprechen ein, „seinem“ Team in Notsituationen zu helfen, so dass man zumindest in der Abwehr eine gute Alternative hatte und Julian hier geschont werden konnte.

Ganz vorsichtig kann man auf eine leichte Entspannung der angespannten Personalsituation hoffen. David Lütkemeier und Lucas Freimuth steigen nach und nach wieder ins Training ein, Elli hat seine OP gut überstanden, Slavko hat seine Krücken auch wieder in die Ecke gestellt muss sich aber, ebenso wie Marko noch einige Wochen in Geduld üben, bevor er wieder Gas geben kann.

In Offenbach spielten: Zelter, Winkel, Stromberg (alle Tor), Hommen (5), Dahmen (5), Vogt (11), Rieder, Langen (4), Backes (4), Schwenzer (3), Brüninghaus, Becker.

Tobi Zelter war Garant für den Punktgewinn gegen die VTZ Saarpfalz

Der TV 05 Mülheim trotzt dem Favoriten einen Punkt ab!

„Das war in der ersten Halbzeit die beste Abwehrleistung meiner Mannschaft seit Jahren“ so Trainer Hilmar Bjarnason im wieder neu eingeführten Trainergespräch im Foyer der Schulsporthalle nach dem Spiel gegen den Drittligaabsteiger VTZ Saarpfalz. Dass es trotz der zwischenzeitlich klaren vier Tore Führung am Ende „nur“ zu einem 23:23 (10:7) Remis reichte, kann aufgrund der Verletztenmisere durchaus als Erfolg gewertet werden.

Nach ausgeglichenem Beginn, schaffte es das Heimteam sich Mitte der ersten Halbzeit 7:3 abzusetzen. Garant dafür war die schon erwähnte starke Abwehrleistung und ein bärenstark haltender Tobias Zelter im Tor. Aber auch der Keeper der Gäste zeigte eine herausragende Leistung und parierte immer wieder freie Bälle der Mülheimer Angreifer. Beim Halbzeitpfiff der beiden guten Schiedsrichter aus Rheinhessen stand es 10:7 für die Hausherren, wobei die niedrige Trefferquote ein Indiz für die starken Abwehrleistungen darstellte.

Zu Beginn von Halbzeit zwei stellte Saarpfalz die Deckung auf eine defensivere 6/0 Variante um. Jetzt merkte man das Fehlen eines Rückraumshooters wie es Max Zerwas war beim TV Mülheim. Nach dem 12:10 durch Andreas Dahmen gelangen den Gästen vier Treffer in Folge und das Spiel schien sich zu Gunsten des Favoriten zu drehen. Das Team vom Trainerduo Bjarnason und Räder zeigte aber, unterstützt von den zahlreichen heimischen Fans, Moral und die Routiniers Julian Vogt und Martin Langen übernahmen Verantwortung und rissen ihre Mitspieler mit. Knapp 30 Sekunden vor dem Abpfiff entschieden die beiden Unparteiischen beim Spielstand von 22:23 auf ein Angreiferfoul der Gäste, was leider bei einigen der Gästefans zu sehr unflätigen Aussagen nach dem Spiel führte. Hilmar beantragte seine letzte Auszeit um seine Jungs auf den entscheidenden Angriff einzuschwören. Bei der Spielzeit von 59:53 war es dann Julian Vogt, der mit seinem 10. Treffer den verdienten Ausgleich besorgte.

Am kommenden Sonntag steht das Auswärtsspiel beim TV Offenbach auf dem Programm des TV 05 Mülheim. Die Abfahrtszeit des Buses wird auf der Homepage des TV 05 bekannt gegeben.

Es spielten: Tobias Zelter, Alexander Winkel, Yannik Stromberg (alle Tor), Jan Hommen (3), Andreas Dahmen (2), Julian Vogt (10/4), Lars Rieder, Martin Langen (5), Alexander Backes, Philipp Schwenzer (2), Peter Mittmann (1), Tobias Brüninghaus.

Der A-Jugendliche Peter Mittmann zeigte in Dillingen sein großes Talent. (Foto: Bernd Hunder)

Der TV 05 Mülheim startet mit einem Auswärtssieg in die neue Saison!

Positiver Start für die Oberliga Handballer des TV 05 Mülheim in die neue Saison. Beim Aufsteiger HC Dillingen/Diefflen siegten die Jungs von Trainer Hilmar Bjarnason verdient mit 29:24 (14:10) Toren. Dabei waren die Vorzeichen in Spiel eins nach Max Zerwas alles andere als gut. Neben den verletzten Zelter, Sigurdsson, Lütkemeier, Leberneg und Freimuth fehlten auch noch Vogt, Backes und Brüninghaus aus privaten Gründen. Es blieben also ganze sieben Feldspieler und zwei Torhüter übrig, um das Spiel beim hochmotivierten Aufsteiger zu bestreiten. So waren beim Warmmachen auch Co-Trainer Christoph Räder und auch Hilmar mit auf dem Feld um im Fall des Falles noch eingreifen zu können. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung war dies allerdings am Ende nicht nötig. Nach ausgeglichenem Beginn setzten sich die Rheinländer Mitte von Halbzeit eins auf 10:4 ab. Hierbei taten sich speziell Neuzugang Luka Jurisic und Jan Hommen, der die Aufgaben von Julian Vogt hervorragend auskleidete, hervor. In einem zu jeder Zeit fairen Spiel stand es zur Halbzeit 14:10 für die Gäste.

Zu Beginn von Halbzeit zwei zeigten die Hausherren dann aber, dass sie sich noch nicht geschlagen geben wollten und verkürzten auf 13:15. Jetzt waren es der A-Jugendliche Peter Mittmann und Martin Langen, die sich im Angriff immer wieder erfolgreich in Szene setzten und am Ende für den verdienten 29:24 Auswärtssieg sorgten.

Am kommenden Samstag ist dann mit Drittligaabsteiger VTZ Saarpfalz direkt einer der großen Favoriten der dies jährigen Obernligasaison zu Gast in der Schulsporthalle. In dieses Spiel geht der TV 05 sicherlich als Außenseiter, hofft aber mit der Unterstützung von hoffentlich zahlreichen Fans eine Überraschung erzielen zu können. Anwurf ist um 18:00 Uhr.

In Dillingen spielten: Alexander Winkel und Yannik Stromberg im Tor, Jan Hommen (8/4), Andreas Dahmen, Lars Rieder, Martin Langen (6), Philipp Schwenzer (4), Peter Mittmann (4), Luka Jurisic (7).

Der TV 05 Mülheim qualifiziert sich in Urmitz für die zweite Runde des HVR-Pokales

Es hatte alles in allem mehr den Charakter eines Freundschaftsspieles, die Begegnung der ersten Runde um den HVR Pokal SV Urmitz gegen den TV 05 Mülheim. Beide Vereine blicken in der Zwischenzeit auf eine achtjährige, äußerst erfolgreiche Zusammenarbeit im Jugendbereich zurück. Neben den beiden 1. Mannschaften, die immer wieder auf die älteren Jahrgänge der JH zurückgreifen können, sind es vor allem die jugendlichen Handballer, die von den hervorragenden Trainern und Trainingsmöglichkeiten in Mülheim-Kärlich und Urmitz profitieren. Dass die beiden Partnervereine im Pokal aufeinandertrafen, nutzten die Verantwortlichen um sämtliche Jugendmannschaften dem Publikum in der gut besuchten Peter-Häring-Halle vorzustellen.

Das Spiel des heimischen Rheinlandligisten gegen den Oberligisten begann sehr ausgeglichen. Beide Teams konnten nicht in voller Besetzung antreten, wobei es die Gäste mit lediglich sieben Feldspielern noch härter traf als den SV. Trotz dieser Misere galt der TV 05 dennoch als der klare Favorit. Es dauerte dann aber ca. 15 Minuten, bevor die Jungs von Trainer Hilmar Bjarnason das Spiel in den Griff bekamen. Bis zum Pausenpfiff der beiden Schiedsrichter Sauerwein und Schneider erspielte man sich eine 16:12 Führung.

Die Überlegenheit der Mülheimer setzte sich in Halbzeit zwei fort und nach 40 Spielminuten war der Vorsprung erstmals auf neun Tore angewachsen. Der Rest des Spieles verlief dann wieder ausgeglichen und am Ende stand ein 36:30 Sieg an der Anzeigetafel.

Am kommenden Wochenende startet der TV 05 Mülheim dann in die neue Oberligasaison. Man ist am Samstagabend zu Gast beim Aufsteiger HC Dillingen/Difflen. Leider wird Hilmar auch bei dem sicherlich hochmotivierten Gegner aus den verschiedensten Gründen wieder mit einem Rumpfteam antreten müssen. Im ersten Heimspiel der Saison ist dann am 7.9. der Drittligaabsteiger VTZ Saarpfalz zu Gast in der Schulsporthalle. Es wird also sicherlich ein schwerer Start in die neue Saison und die Mannschaft setzt auf die lautstarke Unterstützung der heimischen Fans.

In Urmitz spielten: Alexander Winkel und Yannik Stromberg im Tor, Andreas Dahmen (3), Peter Mittmann (4), Julian Vogt (10/3), Lars Rieder (2), Martin Langen (5), Philipp Schwenzer (10), Tobias Brüninghaus (2).

Auf diesen Seiten finden Sie alle Infos zur aktuellen Saison: Spielplan, Ergebnisse, Tabelle und Spielberichte.