Nächstes Heimspiel:

SOMMERPAUSE

Trikotpartner

REWE Azhari OHG
Bahnhofstraße 91
56218 Mülheim-Kärlich

Premiumpartner

Hier finden Sie uns:

Servicebüro:

TV 05 Mülheim

Ringstr. 33
56218 Mülheim-Kärlich

Telefon: +49 2630 - 95 94 14

Fax:       +49 2630 - 95 95 15

eMail:    info@tvmuelheim-handball.de

 

Öffnungszeiten des Servicebüros:

Montag und Donnerstag 17°° bis 19°° Uhr 

 

 
Spielorte Heimspiele TV 05 Mülheim / JH Mülheim/Urmitz
Sporthalle im Schulzentrum
Im Judengäßchen
56218 Mülheim-Kärlich
Telefon: 02630 - 3593

JH Mülheim/Urmitz 

 

Peter-Häring-Halle

Hauptstr. 1

56220 Urmitz

 

Tradition und immer ein Treffer:

Kreisläufer Philipp Schwenzer war mit 16/3 Treffern der überragende Spieler in Bitburg

Der TV 05 Mülheim belegt nach dem nächsten Derbysieg Platz sechs in der Abschlusstabelle der RPS-Oberliga

Die Handballer des TV 05 Mülheim konnten auch das letzte Derby der Saison für sich entscheiden. Im letzten Saisonspiel gewann man beim TV Bitburg deutlich mit 33:25 (15:13) Toren. Überragender Spieler der Partie war an diesem Abend Kreisläufer Philipp Schwenzer, der 16 Tore erzielte, 2 davon vom 7m Punkt.

Bis auf den verletzten Torhüter Tobias Zelter und den aus beruflichen Gründen verhinderten Stephan Nauroth konnte Trainer Hilmar Bjarnason auf den kompletten Kader zurückgreifen. So konnte es sich Hilmar erlauben, auf die „alten Hasen“ Julian Vogt und Martin Langen zu verzichten, um den Nachwuchsspielern, die über die ganze Saison hinweg immer toll mitgezogen haben, Spielanteile zu geben. Dies nutzten die beiden A-Jugendlichen Jakob Wallura und Lars Rieder und trugen sich beide in die Torschützenliste ein. Alexander Winkel war ein weiterer Spieler der maßgeblich am auch in dieser Höhe verdienten Erfolg beteiligt war. Speziell in der Startphase des Spieles vernagelte Alex förmlich sein Tor. Neben einigen 100igen Möglichkeiten die er entschärfte, hielt er auch gleich die ersten zwei 7m der Bierstädten. In den letzten 10 Spielminuten machte Alex dann für den dritten A-Jugendlichen im Kader des TV 05 Yannik Stromberg Platz. Bei seinem zweiten Einsatz im Seniorenteam zeigte das Nachwuchstalent mit einigen guten Paraden, dass es auch auf der Torhüterposition für die Zukunft des TV 05 sehr gut aussieht. Einziger Wehrmutstropfen an diesem Samstagabend war, dass sich Lucas Freimuth kurz vor Spielende eine Verletzung zuzog. Ohne Fremdeinwirkung verdrehte er sich bei einer Angriffsaktion das Knie und musste nach der Rückkehr noch das Krankenhaus aufsuchen um die Schwere der Verletzung abklären zu lassen.

Als Fazit für die abgelaufene Saison kann festgehalten werden, dass man mit dem sechsten Tabellenplatz wohl sehr nahe am Optimum gelandet ist. Die Mannschaft hat einmal mehr gezeigt, dass sie sich im wahrsten Sinne des Wortes auch so nennen darf. Auch wenn der ein oder andere Punkt mehr möglich gewesen wäre, kann man mit den erreichten 34:26 Punkten absolut gut leben. Das Jugendkonzept der JH Mülheim/Urmitz zeigt für beide Vereine seine Früchte und die Integration und Weiterentwicklung der jungen Spieler ist gut gelungen. Ganz nebenbei hat Trainer Hilmar Bjarnason noch einen Vereinsrekord aufgestellt. Seit nunmehr 11 Jahren trainier er die 1. Mannschaft des TV 05 Mülheim und wird dies auch in der kommenden Saison tun.

Ein großer Dank der Mannschaft geht natürlich auch an die Fans, die mit ihrer Unterstützung sicherlich für den ein oder anderen Punkt verantwortlich waren. Besonders erfreulich zu vermerken ist, dass der Bus zum letzten Spiel in die Eifel sehr gut gefüllt war und somit auch die Unterstützung in der Fremde einmal mehr sichergestellt wude.

In Bitburg spielten: Alexander Winkel, Yannik Stromberg (beide Tor), Jan Hommen (4), Lucas Freimuth (2), Max Zerwas (1/1), Lukas Helf (2), Marco Lebernegg (1), Andreas Dahmen, Lars Rieder (1), Arthur Glaubez (1), Alexander Backes (2), Philipp Schwenzer (16/3), Jakob Wallura (1), Nils Becker (2). 

Für jeden, der in seiner Freizeit mehr Bewegung möchte, ist der richtige Verein. Denn Fußball steht bei uns im Mittelpunkt. Wir suchen ständig ambitionierte Spieler aller Altersklassen, die mit dem Ball umgehen können und Spaß daran haben, mit zehn weiteren Fußballfreunden auf dem Rasen zu stehen.  Ebenso sind selbstverständlich auch alle Freizeitkicker bei uns willkommen, die in ihrer Freizeit nicht auf die für uns schönste Nebensache der Welt verzichten wollen.

Ob Spieler oder Fan, ob jung oder alt, Partner oder Sponsor bei unserem Verein werden alle Spaß haben und in einer tollen Gemeinschaft zusammenarbeiten, denn unsere Aktivitäten gehen über den Fußball hinaus. Schauen Sie doch einfach mal bei uns vorbei, nachdem Sie sich einen ersten Eindruck auf unserer Homepage verschafft haben.